Die Dauerausstellung „Gelsenkirchen im Nationalsozialismus“ des Instituts für Stadtgeschichte wurde im Mai 2015 eröffnet. cub-artwork hat das grafische Konzept dieser Ausstellung erarbeitet und innerhalb eines Jahres umgesetzt. Es entstanden Ausstellungstafeln und weitere interessant gestaltete Objekte sowie themenvertiefende Tablet-Installationen.

Im Jahr 2017/18 ist die Ausstellung um weitere Technik erweitert worden. So befindet sich jetzt in einem Raum ein „sprechendes Bild“ sowie ein großer Touch-Screen mit weiterführenden Informationen zu speziellen Themen.

In einem anderen Raum ist eine Audiostation installiert, die an die Anmutung eines alten, so genannten „Volksempfängers“ erinnert. Zusätzlich wurden in allen Räumen Lautsprecher installiert, die durch ein Tablet durch den Museumsführer steuerbar sind. Auch für diese Erweiterungen war ich wieder grafisch federführend involviert.

Ein Besuch der Ausstellung lohnt sich auf jeden Fall. Infos und Öffnungszeiten finden Sie hier.

Menü